Software für Videokonferenzen im Vergleich

Wie Sie die richtige Videokonferenz-Software für Ihr Unternehmen finden

Gerade in Zeiten von Corona ist der zwischenmenschliche Aspekt sehr wichtig. Da der persönliche Austausch von Informationen durch die aktuelle Lage stark eingeschränkt ist, sind Videokonferenz-Plattformen wie Zoom, Microsoft Teams, Skype, Jitsi, Google Meet und viele andere eine gute Alternative. Ob ein Meeting mit einem Kunden, um die nächsten Schritte eines Projektes zu planen oder das wöchentliche Briefing mit den Kollegen zur internen Abstimmung, Videochats bzw. Meeting-Plattformen sind eine große Hilfe.

In unserem heutigen Blog stellen wir einige dieser Plattformen vor, um einen kleinen Überblick der Funktionen zu geben. Die Grundfunktionen von Videokonferenzen sind für Privatpersonen fast überall kostenfrei. Möchte man ein solches Tool hingegen in seinem Unternehmen verwenden, dann fallen Lizenzkosten für die Unternehmensverwaltung an.

Microsoft Teams

Microsoft Teams bietet in der kostenfreien Version Meetings mit 60 Minuten und normale Besprechungen mit einer Dauer von bis zu 24 Stunden eine solide Basis. Durch die Anbindung anderer Microsoft-Dienste sind hier 10 GB Cloud-Speicher in der freien Version inklusive. Microsoft Teams ist gerade für die Unternehmen interessant, die z.B. einen Plan aus Microsoft Business oder andere Microsoft-Produkte aus dem Abo-Modell besitzen.

Microsoft Teams

Microsoft Teams

  • Microsoft-Account notwendig

  • Ende-zu-Ende Verschlüsselung (optional)

  • Bildschirmübertragung

  • Video-Aufzeichnung

  • Gruppen-Videochat bis zu 100 Personen

  • Unternehmenssteuerung mit Microsoft Teams oder anderen kompatiblen Plänen

  • Direktanrufe über VoiP möglich

  • Premium-Funktionen mit Microsoft Business Basic ab 4,20€ pro Nutzer/Monat

Skype

Skype ist wohl eine der bekannteren Videochat-Programme. Mit Skype sind nicht nur Videoanrufe, sondern auch Anrufe ins Mobilfunknetz möglich. Zusätzlich stellt Microsoft eine webbasierte Anwendung über seine Internetseite bereit. Mit „free conference call“ sind Konferenzen und Videocalls mit 99 Teilnehmern und bis zu 24 Stunden ohne Anmeldung möglich. Anrufe ins Mobilfunknetz hingegen sind nicht kostenfrei.

Skype

Skype

  • Nutzung ohne Account möglich

  • Ende-zu-Ende Verschlüsselung

  • Bildschirmübertragung

  • Video-Aufzeichnung

  • Gruppen-Videochat bis zu 50 Personen

  • Keine Unternehmenssteuerung

  • Direktanrufe über VoiP möglich

  • 400 Minuten ab 6,70€

Zoom

Im Vergleich zu anderen Plattformen bietet Zoom für Gruppenbesprechungen in der kostenfreien Variante sehr eingeschränkte Funktionen. Mit 40 Minuten Laufzeit für Gruppengespräche, aber unbegrenzter Laufzeit für Privatgespräche, ist Zoom äußerst attraktiv um direkte Videochats zu führen, die auch einmal etwas länger dauern.

Zoom lässt sich in viele alle Tools integrieren. Hierzu zählen Slack, Outlook, Microsoft Office, Gmail und eine Vielzahl an Internetbrowsern. Für Administratoren lässt sich Zoom durch sein umfangreiches Dashboard individuell verwalten.

Zoom

Zoom

  • Skype bzw. Microsoft-Konto notwendig

  • Ende-zu-Ende Verschlüsselung

  • Bildschirmübertragung

  • Gruppen-Videochat bis zu 100 Personen

  • Gruppenmeetings bis 40 Minuten

  • Keine Unternehmenssteuerung in der Free-Version

  • Direktanrufe über VoiP möglich

  • Integration in Microsoft- oder Google-Services

  • Videoaufzeichnung im Premium-Modell

  • Premium-Funktionen ab ca. 140€ pro Nutzer/Jahr

  • Direktanrufe ab ca. 90€ pro Nutzer/Jahr

Google Meet

Neben Microsoft Teams bietet auch Google eine weit verbreitete Videokonferenz-Lösung an, Google Meet.

Meet kann von Nutzern verwendet werden, die auf einen Google-Account zurückgreifen können. Grundlegende Funktionen, wie Bildschirmfreigaben an andere Teilnehmer, beliebig viele Konferenzen und die Verwendung von Clients für mobile Geräte sind kostenfrei. Wer sich für das Google-Komplettpaket entscheidet, hat umfangreiche Möglichkeiten. Denn so können Nutzer von Business Standard auf 2 TB Cloud-Speicher, Gmail mit eigener Domain und andere hilfreiche Tools, wie auch Google Meet mit allen Funktionen setzen.

Google Meet

Google Meet

  • Google-Konto notwendig

  • Ende-zu-Ende Verschlüsselung

  • Bildschirmübertragung

  • Video-Aufzeichnung mit Abo-Modell

  • Gruppen-Videochat bis zu 100 Personen

  • Unternehmenssteuerung mit Google Workspace (früher G-Suite)

  • Business Standard ab ca. 9€ pro Nutzer/Monat

  • Basic ab ca. 5€ pro Nutzer/Monat

Jitsi Meet

Für Unternehmen mit eigenen Servern kann Jitsi Meet äußerst interessant sein. Denn Jitsi kann auf einem lokalen oder auf einem externen Server gehostet werden. Für Unternehmen mit hohen Anforderungen an Datenschutz, Personalisierbarkeit und voller Kontrolle, ist Jitsi eine gute und unabhängige Alternative zu anderen Produkten, wie Microsoft Teams, Zoom oder Google Meet.

Jitsi Meet

Jitsi Meet

  • Self Hosting

  • Anmeldung nicht notwendig

  • Ende-zu-Ende Verschlüsselung

  • Bildschirmübertragung

  • Video-Aufzeichnung (nur mit Add-in Modul bei Self Hosting)

  • Gruppen-Videochat bis zu 50 Personen

  • Empfohlen für max. 8 Teilnehmer (self hosted)

Abschließend kann man sich nur schwer festlegen, welche Plattform "die beste" ist. Dabei kommt es sehr stark darauf an, ob ein Unternehmen schon Dienste von Microsoft, Google oder anderen Anbietern nutzt.

Für ein Unternehmen, das mit Exchange Online bzw. Business Produkten arbeitet und auf Microsofts Cloud-Dienste setzt, ist Microsoft Teams die bessere Wahl. Ähnlich verhält es sich mit Google Meet, denn nutzt ein Unternehmen bereits von Google bereitgestellte Dienste, dann ist Google Meet eine gute Möglichkeit, Informationen auszutauschen.

Möchten Sie gar nicht auf Anbieter von Videokonferenz-Software setzen, dann ist Jitsi Meet in der selbst gehosteten Variante eine effektive Option.

Sie haben Fragen zur Nutzung der verschiedenen Anbieter von Videokonferenzen? Kein Problem! Kontaktieren Sie uns jetzt und wir stehen Ihnen sehr gern als zuverlässiger IT-Support zur Verfügung!

______________________________________________________________________________________________

Quellen: www.zoom.us, https://meet.jit.si/, www.skype.com, https://apps.google.com, www.microsoft.com