Success Story - Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH

Success Story - Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH

Digitalisierung in der lebensmittelverarbeitenden Industrie.

Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH

Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH (Lienig Wildfrucht) ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit 1993 Wild- und Sonderfrüchte verarbeitet, die überwiegend regional angebaut werden. Das Unternehmen hat sich umfangreiches Know-how bei der Verarbeitung der Früchte mit ernährungsphysiologisch sehr wertvollen Inhaltsstoffen erarbeitet. Die Lienig Wildfrucht konzentriert sich vorwiegend auf die Verarbeitung von Sanddorn, Aronia und insbesondere Topinambur.

Die besondere Stellung der Lienig Wildfrucht in der Lebensmittelbranche ergibt sich aus dem spezifischen Produktportfolio, welches die Lienig Wildfrucht auf der Grundlage der eigenen Entwicklungsarbeit und eines kontinuierlichen Innovationsgeschehens anbietet. Somit befasst sich die Lienig Wildfrucht kontinuierlich damit, die eigenen Prozesse zu optimieren und dafür die erforderliche moderne Technik einzusetzen.

In der Unternehmensgeschichte richteten sich die Innovationen vorrangig nach dem Unternehmenszweck, der sich mit der Bereitstellung von Wild- und Sonderfrüchten sowie deren Verarbeitungsprodukten und der Beschaffung, Weiterverarbeitung und Auslieferung befasst. Aus diesem Grund erfolgten die Erweiterungen vor allem im Bereich der Maschinen- und Verarbeitungstechnik sowie den zugehörigen Prozessen. Neuerungen in der Software und den Systemen zur Unternehmenssteuerung wurden bisher nur im unbedingt erforderlichen Umfang vorgenommen.

In diesem Sinne kam bei der Lienig Wildfrucht bisher nur Standardsoftware zur Erfassung von Aufträgen, der Produktionsplanung und Beschaffung von Roh- und Ausgangsstoffen zum Einsatz. Den gestiegenen Anforderungen durch die Kunden wurde das Unternehmen durch die Zertifizierung nach gängigen Industriestandards (z.B. ISO 9000ff.) gerecht und hat üblichen Normen der Lebensmittelverarbeitung (z.B. HACCP) eingeführt.

Um den zukünftigen Anforderungen einer durchgängigen Unternehmenssteuerung gerecht zu werden, hat die Lienig Wildfrucht einen kontinuierlichen Prozess zur Einführung einer unternehmensspezifischen Software begonnen, um mithilfe modernster digitaler Technologien die gesamte Unternehmensführung, Planung, Durchführung und Abrechnung der Wertschöpfungsprozesse grundsätzlich neu zu gestalten.

Dieser Herausforderung stellten wir - die manaTec GmbH - uns gemeinsam mit der Lienig Wildfrucht im Rahmen eines Beratungsprojektes zur Digitalisierung der Unternehmensprozesse. Innerhalb der Beratung haben wir die Prozesse anhand der fachlichen oder technischen Relevanz und der Digitalisierbarkeit geprüft. In einem gemeinsamen Prozess der manaTec und der Lienig Wildfrucht wurden die einzelnen Prozesse und Prozessschritte mit den Fachverantwortlichen bei der Lienig Wildfrucht diskutiert und durch die manaTec mit der Erstellung von Prozessflusskarten erfasst und für eine zukünftige Umsetzung in einem Digitalisierungsprojekt aufbereitet.

Unsere Beratung zielte ebenfalls darauf ab, alternative Abbildungen und Herangehensweisen zu den Prozessen zu skizzieren. Zur Ermittlung des Bedarfs an einer Digitalisierungslösung, wurden sämtliche digitale und noch nicht digitalisierten Prozesse innerhalb der Lienig Wildfrucht analysiert.

Dabei haben wir neben den direkten Wertschöpfungsprozessen auch Unterstützungs- und Verwaltungsprozesse wie beispielsweise Personalverwaltung oder Stammdatenmanagement betrachtet. Die Prozesse wurden hinsichtlich ihrer einzelnen Schritte, beteiligter Personen, verwendeter Systeme und Dokumente sowie gesetzlicher Anforderungen, Ein- und Ausgangsdaten untersucht.

Aufgrund der Heterogenität der Prozesse bei notwendiger, kontinuierlicher Verwendung derselben Stammdaten hat sich gezeigt, dass ein auszuwählendes künftiges ERP-System in der Lage sein muss, eine breite Menge unterschiedlicher Unternehmensprozesse abzubilden. Um innerhalb der Prozesse die Notwendigkeiten der Lebensmittelverarbeitung und die Besonderheiten der Lienig Wildfrucht abzubilden sowie um die Anbindungen der prozessbeteiligten, externen Systeme zu ermöglichen, war unsere folgerichtige Empfehlung ein quelloffenes ERP-System zu implementieren. Um die Erreichbarkeit des Systems so barrierefrei wie möglich zu gestalten, liegen die Vorteile eines Systems, das für den Anwender eine webbasierte Nutzung ermöglicht, auf der Hand. Für die Bedienung eines derartigen Systems ist lediglich ein moderner Browser notwendig.

Als besondere Herausforderung im Umfeld der lebensmittelverarbeitenden Industrie muss das ERP-System neben der Abbildung von Prozessen der allgemeinen Verwaltung, der Fertigung/Produktion, des Qualitätsmanagements und der Lagerhaltung in der Lage sein, Chargen zu verfolgen, Mindesthaltbarkeitsdaten im Blick zu behalten und laufende Kontrollen abzubilden, die einen Erhalt der notwendigen Zertifizierungen gewährleisten. Im Hinblick auf die Industrie 4.0 sollte das ERP-System außerdem künftig in der Lage sein, Messgeräte für die Fertigung/Produktion und das Qualitätsmanagement anzubinden.

Auf Grundlage dieser Anforderungen kann das ERP-System Odoo als klarer Favorit für die Umsetzung der Digitalisierung bei der Lienig Wildfrucht eingesetzt werden. Mit der Vielzahl an Modulen, die im Standard verfügbar sind, und den zahlreichen zusätzlichen Apps kann Odoo die meisten Prozesse direkt abbilden, bereits implementierte Prozesse anpassen, komplett neue Prozesse entwickeln sowie externe Systeme teil- oder vollautomatisiert anbinden. Weitere Faktoren für die Entscheidung zu Odoo sind die weltweite Community von mehreren Millionen Nutzern und das Netzwerk von einer Vielzahl an Implementierungspartnern in der DACH-Region, wodurch die Lienig Wildfrucht stets die Möglichkeit hat, Anbieter und Partner für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Systems zu finden.

Als Ergebnis der Beratung haben wir die Implementierung des ERP-Systems Odoo klar empfohlen. Abschließend haben wir analysiert, wie eine Implementierung innerhalb der existierenden Systemlandschaft iterativ ablaufen kann. Die Implementierung von Odoo ist für die kommenden zwei Jahre geplant. Ziel der Implementierung ist es, mit der Erreichung verschiedener Meilensteine sukzessiv alle Prozesse innerhalb der Lienig Wildfrucht im System abzubilden, die heterogene Landschaft aus Standardsoftware abzulösen und manuelle Datenübergabeprozesse durch automatische Schnittstellen zu ersetzen.

Durch die Abbildung aller Prozesse in einem System, wird die allgemeine Datenqualität verbessert, die Prozesstreue erhöht und nicht zuletzt das Einarbeiten neuer Kollegen vereinfacht. Durch die Wahl des modernen ERP-Systems Odoo stehen der Lienig Wildfrucht zudem neue Kanäle für die interne und externe Kommunikation zu Kunden und Lieferanten zur Verfügung.

Durch die zu schaffende Digitalität versetzen wir die Lienig Wildfrucht in die Lage, auf zukünftige neue Anforderungen aus dem Markt, von regulierenden Stellen oder durch eigene Expansionspläne schnell reagieren und die Sicherheit der Prozesse und Produkte in gewohnter Qualität gewährleisten zu können.

Wir freuen uns sehr, dass wir das Beratungsprojekt mit der Lienig Wildfrucht gemeinsam erfolgreich abgeschlossen haben und blicken voller Vorfreude in die Zukunft, um auch das Implementierungsprojekt Hand in Hand zu meistern.